Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Massagetechnik, mit der Lymphstauungen im Gewebe beseitigt werden. Die im Volksmund sogenannten Wasserbeine sind oft nur Staubecken von Wasseransammlungen im Gewebe.

Bei der Lymphdrainage wird das angestautes Wasser über die Gewebespalten beziehungsweise über die Lymphgefässe weggeführt. Überschüssiges im Körper enthaltenes Wasser wird durch rhythmische- kreisende- pumpende Griffe und fein dosiertem Händedruck abdrainiert/ weitergeführt.

Die manuelle Lymphdrainage wirkt sympathikolytisch ( Patienten werden ruhig, Magen-Darmtrakt wird angeregt), schmerzlindernd und tonussenkend auf die Skelettmuskulatur. Des Weiteren unterstützt sie die Immunabwehr.

 

Lymphdrainage kann bei den folgenden Krankheitsbildern angewendet werden:

  • primäre und sekundäre Lymhödeme

  • Sämtliche orthopädischen wie traumatologischen Schädigungen welche mit einer Schwellung einhergehen, wie Hämatome, Muskelfaserrisse etc.

  • Rheumatische Erkrankungen ( z.B. Fibromyalgie )

  • Venenschwäche

  • Atemwegserkrankungen mit starker Verschleimung

  • Nervenschmerzen

  • Bestimmte Formen der Migräne

  • Nachbehandlung operativer Eingriffe

  • Narbenbehandlungen

© 2019 Massagepraxis Nicole Jörg

Ihre Anfrage direkt und unkompliziert